Im Garten

Sonntagnachmittag, herrliches Wetter, drinnen wartet Papierarbeit – ein guter Zeitpunkt, um durch den Garten zu gehen, das Unkraut zu ignorieren und ein paar Fotos zu machen. Bilder, die übrigens auch zeigen, dass man heute nicht mehr mit einer Spiegelreflex plus Makro-Objektiv durch die Gegend laufen muss – alle Bilder sind mit der kleinen Canon G11 gemacht.

 

Advertisements

8 Gedanken zu „Im Garten

  1. Pit

    Hallo Martin,
    wie schön, so einen bunten Herbstgarten zu haben. Klasse Fotos. Hier scheint zwar jetzt so langsam auch der Herbst einzukehren [jetzt, um 09:30 nur 21 Grad], aber trotz des wunderbaren Regens, den wir in den vergangenen Tage hatten [insgesamt fast 130 Liter/Quadratmeter seit Mitte diesen Monats], wird es hier leider nicht so bunt. Auch die wenigen bunten Blumen, die wir hier hatten, haben es nicht so recht überlebt. Und das Gras: na ja. es wird an vielen Stellen wieder grün, aber an zu vielen Stellen ist leider auch nur noch der blanke Boden übrig. Mal sehen, ob das über Winter und im Frühjahr, bei hoffentich weiterem Regen, wieder zu wächst. Das Einzige, was dann demnächst farbig wird, sind die Blätter der Bäume. Wenigstens etwas. Umso mehr freue ich mich immer, Bilder aus „good ol‘ Germany’s“ Gärten zu sehen.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit
    P.S.: So richtig Herbst wird es wohl nächste Woche zumindest noch nicht, denn ich habe gerade gesehen, dass die Tagestemperaturen doch wiede auf ca.32 Grad steigen sollen.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Wird gemacht! Habe am Freitag in einem ungepflegten Park schon mit den Disteln angefangen!
      Vielen Dank für die Kommentar! Weißt Du, wie das Insekt auf der Quitte heißt?
      Einen schönen Sonntag wünscht Martin

      Antwort
  2. Frau Blau

    stimmt, es muss nicht unbedingt eine Spiegelreflex sein, ich hatte bis Anfang des Jahres auch „nur“ eine Sony, die wunderbare Makros machte, teilweise bessere als die jetzige Nikon…
    feine Fotos!
    …und das Tier müsste irgendeine Art von Wanze sein, ich komme wegen der Form drauf, aber wirklich wissen könnte es auch Frau Herbstbaum (siehe mein Blogroll)

    schönen Sonntach noch
    und herzliche Grüße von Frau Blau aus dem grauen Walde

    Antwort
  3. Dina

    Aber hallo, das ist wirklich sehr ansehlich! Ja, auch ich habe die gleiche Erfahrung wie Frau Blau gemacht, ich war ein paar Jahre lang (bis eine Atlantiküberquerung, in die Lufte, nicht auf dem Wasser 🙂 sie restlos schaffte) mit einer Minolta sehr, sehr zufrieden. Mehr als mit der jetzigen Nikon, aber das ist ja eine andere Geschichte.
    Liebe Grüße aus dem graukühlen Bonn
    Dina

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Minolta? Das muss ja noch eine analoge gewesen sein, oder? Und die geht in der Luft kaputt? Oder im Gepäck? – Ansonsten habe ich zu Kameras meinen neuen Eintrag schrieben —- und wünsche dir alles Gute! Martin

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s