Asturische Gewächse (3)

IMG_0651

Zur Abwechselung, und weil draußen überall derzeit bunte Blüten sprießen, mal ein paar eher farblose asturische Gewächse. Das erste ist irgendeine Sukkulente, die oben auf den kargen Felsen wachsen. Das hört sich jetzt vielleicht gewaltig hoch an, aber in 800 Meter Höhe ist es hier schon recht karg.

Dann zwei seltsame grünblühende Gewächse, die überall wachsen, die Kühe scheinen sie nicht zu mögen:

IMG_0729

IMG_0733

Moos in vielerlei Variantionen kann man im Tal unten finden:

IMG_0701

Und direkt daneben viele Blaubeerbüsche (?), die schöne rote Blüten haben:

IMG_0898

Dieser seltsame Kaktus sprießt aus einer kleinen Steinmauer, die Eidechsen, die darin wohnen, wollten sich partout nicht fotografieren lassen:

IMG_0758

Advertisements

6 Gedanken zu „Asturische Gewächse (3)

  1. Frau Blau

    bevor ich jetzt jeden einzelnen Artikel kommentiere, fasse ich mal zusammen:
    es ist mir, als hättest du einen ganz neuen Blick, eine neue Bildersprache gefunden-
    ich mag die Bilder sehr und staune über viele Pflanzen, die ich nie gesehen habe, noch bei Namen kenne, das würde mich ja sofort reizen ein Pflanzenbestimmungsbuch aus dieser Gegend zu erwerben …
    hab ein feines WE
    herzliche Grüße Ulli

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      … ich habe da sogar ein (uraltes) Buch: „Europäische Bergflora“. Aber da geht es mir wie im biologieunterricht mit „Schmeils Tabellen zur Bestimmung von Pflanzen“ – mangels Kenntnis der Fachwörter blicke ich nicht durch und verliere die Geduld. Sehen interessant aus, auch wenn sie keinen Namen haben, sage ich mir dann ….
      Schönen Sonntag wünsche ich Dir! Martin

      Antwort
  2. puzzle

    Zumindest zu dem hübschen grünen Glocken, die die Kühe nicht mögen, kann ich ohne nachzusehen sagen, dass es sich um einen Nieswurz handelt, Helleborus … (irgendwas) und damit um einen Verwandten der Christrosen, und die ganze Sippschaft ist giftig. Kühe sind eben doch nicht so dumm.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Danke! Durch Deinen Hinweis habe ich ergoogelt, dass es sich um den „Stinkenden Nieswurz“ handelt, ein Hahnenfussgewächs – und mit dem „gemeinen Hahnenfuß“, den die Kühe auch nicht mögen, kämpfe ich gerade hier im Garten, der hat sich im Winter überall breit gemacht, wo er ein schönes, gut gedüngtes Plätzchen gefunden hat. Na ja, auf der Wiese hat er wenigstens schöne gelbe Blüten!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s