Segelsport

1 2 3

Advertisements

16 Gedanken zu „Segelsport

    1. emhaeu Autor

      Oh, Du Arme, am Rursee waren es nur 29 Grad, fast wäre ich sogar ins Wasser gegangen (;-)) … dann wenigstens einen kühlen Feierabend! Martin

      Antwort
  1. Frau Blau

    das sieht nach einem sehr entspannten Segelturn aus … Sommer ist doch wahrlich eine herrliche Jahreszeit! Vorhin sagte ich zu H., dass es nur noch darum geht den Winter so lieben zu lernen, wie den Sommer 😉

    herzlichst
    Ulli

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Entspannend war’s, —- und trotzdem war es anstrengend, den ganzen Tag in der Sonne und an der Luft. Und ein wenig bewegen muss man sich auf dem Boot trotz wenig Wind auch …

      Antwort
  2. Pit

    Hallo Martin,
    „neidisch werd*! Wie schön wär’s doch jetzt, irgendwo bei einer leichten Brise auf dem Wasser zu sein. Apropos auf dem Rursee ins Wasser gehen: da habe ich – wie Du weißt – ja schon bei ganz anderen Temperaturen t´getan. Damals allerdings unfreiwillig. 😉
    Liebe Grüße aus dem trockenen südlichen Texas,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ja, ich muss sagen, es war schön. Ich war ja anfangs gar nicht so ein Rursee-Fan – wegen der drehenden Winde und so. Aber die Luft ist da oben immer sehr gut und dass (außer den Ausflugsdampfern) Motorboote streng verboten sind, ist auch sehr schön. So kann man bei Flaute die Vögel am Ufer zwitschern hören.

      Antwort
      1. Pit

        Hallo Martin,
        ich war da ja nur einmal zum Segeln, und bin – wie Du weißt – dann ja auch gleich gekentert. Das hätte meiner Begeisterung für den Rursee aber keinen Abbruch getan. Es waren eher die schlechten Bedingungen, das Boot zu Wasser zu lassen. Ich kannte damals jedenfalls nur eine einzige Rampe, in Woffelsbach. Und die war ziemlich steil, und man konnte immer nur ein Boot gleichzeitig zu Wasser lassen, musste also warten, bis die anderen vor einem fertig waren. Vielleicht hätte ich mich über andere Möglichkeiten informieren müssen. So blieb dann der Rursee ein einmaliges und nasses Erlebnis. 😉
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit
        P.S.: Vielleicht schaffe ich es ja hier noch einmal, an der Golfküste ein Boot zu chartern.

      2. emhaeu Autor

        …. na, da haben wir es besser, unser Boot liegt immer im Wasser …. und kentern kann es auch (fast) nicht …
        Einen schönen Gruß aus dem Schauerwetter! Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s