Katherine Anne Porter: Die Leiden unsrer Sterblichkeit

katherine anne porter„Die Leiden unsrer Sterblichkeit“ – was für ein fürchterlicher Titel! Und was soll das bedeuten? Leidet die Sterblichkeit? Oder leidet jemand an der Sterblichkeit? „Old Mortality“ heißt die Erzählung im Original, was meines Erachtens kaum übersetzbar ist. „Old Mortality“ heißt auch ein Werk von Sir Walter Scott – und bei diesem Roman haben die Übersetzer wohl aus gutem Grund den Titel einfach so stehen lassen.

Spielt in den Südstaaten, zwei Schwestern stehen im Mittelpunkt. Ihre Kindheit, ihre Jugend, dann ihre Zeit als junge Erwachsene. Den wirkliche Mittelpunkt bildet ihre Tante Amy, genauer gesagt, die Wunderdinge, die man sich über diese früh verstorbenen junge Frau in der Familie der beiden Schwestern erzählt. Wie die Schwestern erkennen, welch ein Graben zwischen der Fassade und der Realität liegt, bildet den roten Faden von „Old Mortality“.

portertext

Unkompliziert geschrieben, interessant, überhaupt nicht – was der deutsche Titel vermuten lässt – deprimierend. Trotzdem wollte das Buch offenbar niemand lesen. Es ist zuerst ohne größeren Erfolg zusammen mit zwei anderen Erzählungen in einer sehr schön gestalteten Ausgabe bei Klett-Cotta erschienen, dann hat dtv versucht, „Old Mortality“ als ein Buch in der Abteilung „feministischer Alltag“ zu vermarkten, ohne Erfolg, der Preis für die einzige erschienene Ausgabe liegt bei Amazon bei 0,01 € .

porter

Na, ob die Marketing-Strategen die Erzählung auch gelesen haben? Die einzige Feministin in „Die Leiden unsrer Sterblichkeit“ nämlich, eine Lehrerin, die für das Frauenwahlrecht kämpft, ist sehr häßlich, deswegen ein alte Jungfer und ganz schön zickig – und das nicht etwa nur gegenüber Männern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s