Ballast abwerfen

Quelle Wikipedia

Quelle Wikipedia

Jetzt habe ich einigen Ballast abgeworfen, damit es mir nicht so geht wie dem Ballon auf dem Bild:

Sozusagen digitalen Ballast, der aber, obwohl virtuell, sich ganz real bemerkbar macht: Als Zeiträuber, Konzentrationsräuber, Zentrierungsverhinderer.

Ich habe meine beiden Tumblr-Accounts gelöscht, Blogconnect trockengelegt (das kann man skandalöserweise nicht löschen), mich von Pinterest verabschiedet. Auch mein Blogableger „Flimmerkiste“ wird daran glauben müssen. Daneben habe ich die Liste der Blogs, denen ich folge, gründlich entrümpelt. Teils, weil sie mich nicht (mehr) interessieren, teils aber auch, weil sie einfach zu viel schreiben. Zwei, drei, vier, fünf Beiträge täglich, das müsste schon ein ungemein fesselnder Blog sein ….

Andererseits, weil ich unverbesserlich bin, habe ich bei Issuu einige Online-Magazine abonniert. Spannende Sachen gibt es da …

Advertisements

25 Gedanken zu „Ballast abwerfen

  1. puzzleblume

    War das nicht etwas voreilig? Ich habe den Eindruck, ab November sind einige Blogs genau so aktivitätenreduziert wie Murmeltier und Igel. Nach meiner persönlichen Erfahrung sind November und Dezember immer wiederkehrend die, in denen ich schwach werde, woanders etwas Kleines Unterhaltsames zu eröffnen, weil mir der weihnachtsplätzchenbackende Winterschluff im bereits vernetzten Teil des Webs zu fad wird.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Hm, den Schluss verstehe ich nicht. Weihnachtsplätzenbacken? Haben wir gerade heute beschlossen, dass wir das dieses Jahr der freundlichen Frau Bäckerin überlassen werden. Ringsum sehe ich auch keine Plätzchenbäcker – aber sicherlich ist ein Teil des schönes großen Webs voll mit dergleichem. —
      Meine Aktivität in diesem Blog werde ich ja auch nicht reduzieren, nur urlaubsbedingt im Dezember …

      Antwort
  2. Follygirl

    Och.. das ist ein Schritt.. ich habs auch schon vorgehabt… aber dann immer wieder gelassen.
    Jetzt „dümpeln“ einige Sachen nur so dahin.. und ich verzweifel auch schon einer meiner riesigen Blogrunde. Es ist schwer, ich weiß ehrlich noch nicht wie ich das löse, aber ich muß mir auch was einfallen lassen… hab einfach nicht die nötige Zeit.
    LG, Petra

    Antwort
  3. theomix

    Ballast abwerfen finde ich gut. Manchmal durchforste ich auch meine Blog-Abos und sortiere aus. Und auch im analogen Leben bleibt es wichtig. Oft genug ist der Schreibtisch ein Feldherrnhügel.

    Antwort
  4. Susanne Haun

    Eine gute Idee, Martin, meinen reader bei wordpress räume ich oft auf aber den Rest, den schleppe ich weiter mit mir herum…..
    Bei issuu hast du bestimmt auch Jürgen Küster entdeckt, oder?
    Einen schönen Samstag euch v on Susanne

    Antwort
  5. Pit

    Lieber Martin,
    klingt ja fast nach vorgezogenen Neujahrsvorsätzen. Na ja, mehr als nur Vorsätzen. Aber eine gute Idee, finde ich. Bringt mehr Zeit für’s Wesentliche.
    Liebe grüße aus einem ziemlich kalten [-6,5 Celsius in unserer neuen Heimat Fredericksburg] südlichen Texas, und mach’s gut,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      So kalt kann es da sein? Und ich habe gedacht, in ganz Texas wäre es immer mild bis heiß …. ? Schon wieder was dazu gelernt! Schönen Sonntag! Martin

      Antwort
  6. Pit

    Hallo Martin,
    auch in Texas kann es schon mal lausig kalt werden, z.B. bei einem Einbruch arktischer Kaltluft – wie jetzt. Weil hier in den USA ja keine Gebirge „quer“ liegen, d.h. von Ost nach West, schwappt eine solche Kaltluftmasse immer bis tief in den Süden durch. Dieses Mal sogar bis nach Mexiko hinein.
    Und im Norden von Texas, im sog. „Panhandle“, ist es oft richtig winterlich, mit Schneestürmen und so.
    Die Wettervorhersage für Sonntagnacht für Fredericksburg ist übrigens: „Winterliche Niederschläge. Tiefsttemperatur 32F. Wind aus NO mit 5 bis 10 mph. Niederschlagswahrscheinlichkeit 90%. Ca. 1-3in Schnee und Eis erwartet.“
    Wir sind derzeit allerdings wieder in Karnes City, nachdem wir heute in Fredericksburg an unserem neuen Haus die Wasserleitungen draußen winterfest gemacht haben, und hier ist es etwas wärmer.
    Die ebenfalls einen schönen Sonntag,
    Pit

    Antwort
  7. nurmalich

    Tumblr-Accounts, Blogconnect, Pinterest, Issuu …
    Lauter Dinge, vondenenich noch nis was gehörrt, geschweige denngelesenhabe.
    Nun gut, so muss ich mich auch nicht davon trennen. 🙂

    Aber ich merke auch so schon, dass es viel Zeit kosten würde, bei allen blogs,die ich mitlese auch immer zu kommentieren. die Kommentare anderer bei mir zu lesen und zu beantworten, das schaff ich ja (meistens) noch. Das habe ich mir vorgenommenund bisher klappts auch ganz gut.
    Mal sehen, wie lange ich das durchhalte. 🙂
    Dir einen schönen Restsonntag und eine gute Woche
    Werner

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s