Schwacher Trost

november

 

Wenn draußen Novemberwetter ist, so sagen einige, ist es doch drinnen am Ofen so richtig gemütlich. Schwacher Trost: Denn wenn draußen Sommersonnenwetter ist, ist es drinnen und draußen gemütlich.

November3 November4 november2 november1

Advertisements

16 Gedanken zu „Schwacher Trost

  1. Karl-Heinz

    Also bei uns ist heute, am 28. November und der Feiertag Thanksgiving, nichts von Sommerwetter. Zwar scheint die Sonne, aber es ist reichlich kalt.
    Also schaue ich mir erst einmal die Macy’s Thanksgiving Parade in New York City am TV an, wo es im Haus gemuetlich warm ist. Allerdings soll es spaeter doch warm genug werden, sodass die Temperatur ueber null Grad Celsius sein wird. Wir werden heute nachmittags mit den Kindern und paar anderen Leuten zusammen etwas feiern,
    Schoen die Bilder aus Deiner Nachbarschaft – ich werde heute sicher auch etwas fotografieren.
    Karl-Heinz

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      .. keine so schöne Gegend. Wir sind damals nur hierher gezogen, weil ich gerne mit dem Fahrrad zur Schule fahren wollte. Jetzt hängen wir immer noch hier herum und heute sieht das Wetter wieder genau so aus wie auf dem Bild.
      Schönes Wochenende! Martin

      Antwort
    1. emhaeu Autor

      Meine Theorie ist, dass es Menschen gibt, die eine Menge Gene von Tieren in sich tragen, die Winterschlaf halten … dagegen hilft eine gute Portion Sonne. Ich habe schon eine Karte studiert, um rauszubekommen, wo in Deutschland am meisten die Sonne scheint. Irgendwo zwischen Bodensee und München, hier allerdings sieht es schon wieder ziemlich mau aus.
      Schönes Wochenende! Martin

      Antwort
    1. emhaeu Autor

      Liebe Susanne, da hast du es gut, ich sehe nicht viel, wenn ich aus dem Fenster schaue, alles ziemlich duster, alle Leute lassen ja die Rolläden runter … Am meisten. Glitzern die Farben auf dem Monitor oder das Feuer im Kaminofen ….. Ist ja auch nicht zu verachten!

      Antwort
  2. Klausbernd

    Hi, lieber Martin,
    das kenne ich ja alles und was mich verblüfft, es sieht ja immer noch so aus wie früher. Hätte ich nicht gedacht.
    Liebe Grüße nach Horrem
    Klausbernd

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Stimmt, lieber Klausbernd; ich sage ja schon immer, man sollte viel mehr Häuser abreißen, jedes Jahr 5 hässlich Häuser abreißen, dann kann man nach 25 Jahren nicht so leicht alles wiedererkennen …. LG Martin

      Antwort
  3. Dina

    Trostlos, und trotzdem hat es ‚was.
    Danke für diese Aussichten, lieber Martin. War gerade im Apfelparkallee mit Hund. Es ist kälter geworden, ich habe eine wärmere Jacke und Handschuhe angezogen, ich liebe es, wenn der Jahreszeitenübergang deutlich zu spüren ist. Viele Häuser und Wohnungen sind adventlich geschmückt, Lichterketten und Kerzenlicht strahlen eine einladende, gemütliche Wärme aus. Zum Glück hat der Regen nachgelassen und ich bin mit einem trockenen Hund nach Hause gekommen. Also, ich liebe die kalte Jahreszeit! 🙂
    Eine gute Woche!
    Hanne

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s