Straßen in Flores, Guatemala

strasse4

Ein recht kühler Wintertag, 22 Grad, morgens sonnig, abends kommen wie so oft Wolken, nachts regnet es. Flores ist ein Touristenort, aber nicht nur, es gibt eine belebtere Seite, wo in den Hotels und Bars nachts lautstark gefeiert wird, und die ruhige Seite, wo die Einheimischen wohnen. Schmale, oft holprige Strassen, Wellblechdächer, bunte Fassaden. Auf letzteres legt die Stadt wert – soll alles hübsch pittoresk aussehen für die Touristen.

 

 

strasse strasse3strasse5 strasse6 strasse7 strasse8

Advertisements

14 Gedanken zu „Straßen in Flores, Guatemala

    1. emhaeu Autor

      Wir arbeiten seit Tagen mit diesen Bildern, weil wir einen Bildband erstellen – da kommen einem die Farben schon normal vor. Aber wenn ich dann hier auf die Strasse gehe, fällt der Unterschied ins Auge.
      Schönen Abend! Martin

      Antwort
      1. emhaeu Autor

        Ein paar Exemplare für eine ganz kleine Öffentlichkeit, hängt aber davon ab, wie hoch oder tief die Produktionskosten sein werden, 80-100 Seiten Farbdruck, das lässt sich heute schon recht günstig produzieren, wenn man keinen edlen Leinenumschlag mit Schutzumschlag oder eine Sondergrösse haben will.
        Aber nicht einmal der Umfang steht fest, wir gestalten langsam Seite für Seite und sind jetzt bei Nr. 38 …
        Einen schönen Gruß! Martin

      2. emhaeu Autor

        Urlaub, na ja, na ja, ist vor allem auch Arbeit, und wenn man es gemeinsam macht, auch in einem anderen Sinne Arbeit, nämlich Beziehungsarbeit. Beides ganz schön anstrengend. Beides möchte ich aber nicht missen, denn beides ist auch schön.

  1. Karl-Heinz

    Auf jeden Fall ist es farbenfroher als in Polen.
    Danke fuer die interessanten Bilder, aber da wuerde ich nicht meine Freizeit verbringen wollen, deshalb ist es gut, dass Du es machst und ich mir das alles bildlich ansehen kann, ohne hinzureisen. Gibt auch hier einige Gegenden, wo es nicht viel besser aussieht.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      In den Südstaaten habe ich aber keine bunten Häuser mit Blechdächern gesehen. In den Häusern, die auf den Bildern sind, wohnt übrigens in Guatemala die Mittelschicht, in dem orange angestrichenen Haus auf dem obersten Bild beispielsweise der Betreiber eines sehr gut gehenden Hostels. Die Ärmeren wohnen draußen in den Vororten …

      Antwort
  2. Ulli

    … und hübsch pittoresk ist es dann ja auch … solange man an den Fassaden hängen bleibt … however, ich mag das Bunt!

    das Rad in der Straße ist mir auch aufgefallen, nebst Hebel daneben, das war mal was … was nun auch immer, da lässt es sich fein fabulieren 😉

    herzliche Grüße
    Ulli

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ich werde mal nachfragen, was es mit dem Rad auf sich hat, vielleicht kriege ich es ja raus, habe ja so meine Informanten 😉

      Schönen Abend! Martin

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s