Gegensätze in Flores, Guatemala

Es kommt nur auf den Blickwinkel an. Schaut man nach Osten, sieht man den einsamen, menschenleeren See.
seeganz
Dreht man sich herum, bekommt man einige Frauen in traditioneller Maya-Tracht in den Blick.IMG_6237n

Was man nicht sieht: Die Frauen sind weiter aus dem Süden Guatemalas gekommen, sie machen machen einen Sonntagsausflug nach Flores, es sind Touristinnen. In Flores trägt niemand die alten Maya-Trachten. 

Malerische altertümliche Strassen und Häuser habe ich in den vorigen Beiträgen gezeigt. Aber auch hier braucht man sich nur herum zu drehen und ein paar Schritte zu gehen und schon steht man vor einen hochmodernen Shopping-Mall, die von dicken Lautsprechern kräftig beschallt wird. Meist ist trotzdem recht wenig los im Shoppingcenter „Mundo Maya“.

DSC05020nWiederum ein Stück weiter noch ein Shoppingcenter, in dem dieses Gebäude steht:

IMG_1091n

Eine Filiale der „Megapaca“-Kette. Hier werden im großen Stil Textilien verkauft, die aus den Altkleidersammlungen der USA stammen:

IMG_1089n

Das Bild zeigt übrigens nur ein Drittel des Ladens. – Ich habe mir zwei Oberhemden, eine leichte Reisetasche und zwei dicke Winterjacken gekauft. Winterjacken werden aus den USA angeliefert, bleiben aber liegen. Wer braucht in den Tropen schon eine Daunenjacke?

 

Advertisements

7 Gedanken zu „Gegensätze in Flores, Guatemala

  1. Pagophila

    Bei Mundo Maya würde ich natürlich ein vollkommen anders geartetes Paralleluniversum erwarten als diese leere Spiegelwelt. Abgesehen davon: Eine tolle Aufnahme voller Irrwitz! Lost in Mundo Maya…

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ja, so habe ich mich auch gefühlt, in der Shopping-Maya-Welt – leider kann man nicht vermitteln, dass aus dem ziemlich leeren, blitzeblanken Gebäude laute Musik bis über den See schallt …

      Antwort
  2. Karl-Heinz

    „Wer braucht in den Tropen schon eine Daunenjacke?“
    Sobald die Eiszeit, die wir gegenwaertig in den USA haben nach Guatemala vordringt. 🙂
    Wuensche Dir einen schoenen Sonntag, waehrend wir gerade einen Eisregen in Arkansas haben.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Eisregen? Und ich habe immer gedacht, in Arkansas wäre es wärmer als hier – wir hatten heute einen sonnigen Vorfrühlingstag mit 12 Grad, die Rosen treiben schon mächtig und die ersten Forsythien blühen.
      Wünsche auch einen schönen Sonntag! Martin

      Antwort
  3. Ulli

    das Bild von Mundo Maya hat es mir besonders angetan …
    und ja, so ist es, man muss nur den Kopf wenden, und schon ist alles andere, schön umgesetzt …

    herzliche Grüße
    Ulli

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s