Was man so Rasen nennt

Rund ums neue Haus ist ziemlich viel Rasen. Deswegen haben wir uns direkt einen neuen Rasenmäher mit viel Schnittbreite gekauft. Der steht jetzt unbenutzt im Keller.

IMG_1882Denn der Rasen wächst nicht, nur einzelne Halme, dazwischen viel Moos und niedriger Kräutlein. Drum habe ich das ganze jetzt mal wachsen lassen, zu einer Wiese, einer ziemlich mageren Magerwiese, die mit dem Teleobjektiv fotografiert malerischer scheint, als sie ist.

Wiesenblumen lassen sich auch nur wenige blicken. Das aber liegt, ich habe es genau gesehen, an drei Wildkaninchen, die in der Dämmerung kommen, sich gemütlich auf die Wiese setzen und alles, was blüht, verspeisen – wobei die Kaninchen seltsamerweise mit dem Stengel anfangen und erst am Schluss die Blüte verpeisen.

IMG_1889

Advertisements

17 Gedanken zu „Was man so Rasen nennt

  1. Karl-Heinz

    Komischerweise bekommen wir in diesem Jahr etwas mehr Regen als normalerweise, was ganz in Odnung ist, denn normalerweise bekommen wir nie genug Regen. Jedenfalls waechst das Gras weiterhin sehr gut und meine liebe Ruth erfreut sich ihres nicht mehr ganz neuen Rasenmaehers, auf dem sie sitzt und dabei die ca. 2 Hektar Gras maeht. Dieser Rasenmaeher hat kein Lenkrad sondern zwei Lenkstangen und kann auf der Stelle falls notwendig 360 Grad drehen. Also sehr leicht zu mavoeverieren. Der Benzintank bei dem Ding kann 38 Liter Benzin aufnehmen und der Motor hat 2 Zylinder. Man kann einen kleineren Anhaenger mit diesem Rasenmaeher ziehen.
    Jetzt im Sommer bekommen wir den Regen meist in Verbindung mit einem Gewitter.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Die Vorbesitzerin hat hier auch mit dem Rasentraktor gemäht, aber die haben bei ihrem Hof auch gut 3 Hektar Rasen, da lohnt sich das. Für unsere 0,1 Hektar tut es auch ein guter Rasenmäher!
      Regen fehlt hier auch: Unser altes Haus ist ja nur 16 km entfernt, liegt aber am Hang. Hier ist es ganz flach. Ich glaube, deswegen ziehen hier die Wolken eher vorbei, bis sie sich dann an dem kleinen Bergrücken abregnen.

      Antwort
    2. Pit

      Hallo Karl-Heinz,
      unser Rasenmaeher hat ein ganz normales Lenkrad. Einen mit den zwei Lenkstangen hatte ich mal von Mary’s Cousine geliehen und konnte kaum damit umgehen. Er war zumindest sehr gewoehnungsbeduerftig. Ich hatte Probleme, einfacgh geradeaus zu fahren. Da ist mir unser „lawn tractor“ lieber, auch wenn ich nicht auf dem Teller drehen kann.
      Liebe Gruesze aus Fredericksburg,
      Pit

      Antwort
    1. emhaeu Autor

      Na leider ist unsere „Sommerwiese“ ein sehr magere Wiese, aber eins stimmt: je länger ich sie wachsen lasse, desto besser gefällt sie mir. Und dass sie keine Arbeit macht, gefällt mir auch.

      Antwort
  2. Vera Komnig

    So hast du vielleicht keinen „Rasen“, aber dafür eine schöne Wiese und vielleicht wird sie dich sogar im nächsten Jahr mit viel weniger Moos und sattgrünem Gras überraschen. So ist es uns gegangen, als wir einmal den Tipp aus einem „Biologisch-Gärtnern“ Buch beherzigt und den Rasen/die Wiese ein Jahr ungemäht „ruhen“ ließen.

    Bin gespannt, was du berichten wirst 😉 🙂

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ich hoffe, auch, dass sich so ein Effekt einstellt. Dieses Jahr ist es hier auch ungemein trocken, das hat so ein kurzer Rasen auch nicht gerne.
      Nächstes Jahr wird alles anders! 😉

      Antwort
  3. Pit

    Hallo Martin,
    zugegeben, es ist kein Rasen. Aber das muss ja auch gar nicht sein. Eine solche Wiese mit den vielen Wildblumen drin ist doch auch wunderbar. Ein paar Ecken unseres Grundstuecks maehen wir auch nicht, der Wildblumen wegen. Und wir planen, im Herbst einfach noch Samen von Wildblumen auszustreuen. Dann muessen wir allerdings auf einen nassen Winter und ein feuchtes Fruehjahr hoffen. Der Boden auf unserem Grundstueck ist uebrigens sehr untterschiedlich. Dadurch haben wir an manchen Stellen schoenendichten Rasen, an anderen dieses duennere Gras mit Wildblumen drin, und an manche Stellen gar nichts. Aber wir tun nichts dran, sondern nehmen es, wie es kommt. Fuer den Rasen aber ist unser „lawn tractor“ schon eine gute Sache. Auch damit dauert es ja 4 bis 5 Stunden mit dem Maehen.
    Liebe Gruesze aus dem suedlichen Texas, wo Petrus gerade einmal wieder grummelt,
    Pit

    Antwort
      1. Pit

        Ist zwar leicht, auf dem Rasenmaeher sitzen und herumfahren, aber 4 – 5 Stunden in der heiszen Sonne sind doch schon Arbeit, wie Du richtig sagst. Am Samstag waren es uebrigens etwas ueber 7 Stunden, weil ich die beiden Male vorher nicht Alles gemaeht hatte. Wir hatten ein paar Flecken mit schoenen Wildblumen, die ich nicht ruinieren wollte. Und da war dann das Gras so hoch, dass ich ganz langsam drueberfahren musste, weil es sonst den Maeher gestoppt haette, und auch ein zweites Mal drueber musste, weiles beim ertsne Mal gar nicht Alles geschnitten hat. Aber wie auch immer, jetzt sieht es wieder nach Rasen aus. Vorher war es eine (schoene) Wiese. Wir versuchen da einen Mitttelweg: nicht immer gleich alles ratzekahl, sondern etwas auch einige Zeit stehen lassen.
        Liebe Gruesze aus Fredericksburg,
        Pit

  4. Ulli

    so seltsam finde ich das Essverhalten der Kaninchen nicht, das Beste zuletzt … machen wir doch auch gerne, du nicht auch?

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Lieber viele Schafe, eine ganze Schafherde, denn am Freitag kommt unser Hund, der wird dann zum Hütehund ernannt. Leider reicht das Gras dann nur einen Tag …

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s