Und dahinten beginnt der Tagebau (6)

Ein Zwischenstück. Eigentlich wollte ich über Manheim schreiben – ein Ort, der wegen des Tagebaus umgesiedelt wird. Ich war gestern noch einmal da und habe Fotos gemacht. Dabei bin ich bei diesem Bild hängen geblieben:

DSC06336

 

Was will uns der Sprayer (dass es sich um eine Sprayerin handelt, halte ich bei dem Motiv für eher unwahrscheinlich) mit seinem Werk vermitteln? Zwei Panzer, einer schießt auf das Peace-Zeichen?

…………..? ……………………

Der unbekannte Sprüher kennt sich bei Panzern offenbar aus: „JT“ steht für „Jagdtiger“, ein Panzer der deutschen Wehrmacht mit einer 12,8 cm – Kanone, von dem 1944 nur um die 80 Exemplare gebaut worden sind, von denen wegen des Kriegsendes die wenigsten noch zum Einsatz kamen. Der KV-2 hatte eine 120mm – Kanone, es handelt sich um einen sowjetischen Panzer aus dem 2. Weltkrieg, der nach Klim Voroskilov (1881 – 1969) benannt ist, ein ebenso skrupelloser wie geschickter Bolschewik, der es geschafft hat, alle Säuberungen unter Stalin und seinen Nachfolgern zu überstehen, und der übrigens unter anderem das Massaker von Katyn angeordnet hat.

Gibt das an der Wand des Schützenheims in Kerpen-Manheim irgendeinen Sinn? Hat mir länger zu denken gegeben, bis mir Google auf die Sprünge geholfen hat: Die meisten Einträge zu diesen Panzern standen im Zusammenhang mit einem Computerspiel namens „World of Tanks“, das Wikipedia folgendermaßen erläutert: Ein Third-Person-Taktik-Shooter-MMOG des weißrussischen Spieleentwicklers Wargaming.net. Die Spielwelt ist in 3D-Grafik gestaltet und das Spielprinzip beruht auf PvP-Konfrontationen. Verstehe das, wer will.

Computerspiel, das ist die Lösung: Kein politisches Statement, sondern irgend ein Knabe, der den Kopf voll mit derlei Zeugs hat und in Vaters Werkkeller eine Sprühdose gefunden hat.

Advertisements

5 Gedanken zu „Und dahinten beginnt der Tagebau (6)

    1. emhaeu Autor

      … genau so was habe ich auch gedacht. Drum war ich ja auch beruhigt, die Erklärung gefunden zu haben, die – hoffen wir’s – stimmt. …

      Antwort
      1. Ulli

        ich bewundere deine Nachforschungen, schon gestern habe ich mich gefragt, ob ich mir dafür die Zeit nehmen würde? aber es zeigt sich doch, dass es sich lohnt, ich merke es mir!

        hab einen feinen Abend
        herzliche Grüsse Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s