Real Racing 3 – Rennen beendet

IMG_0812

„Real Racing 3“ – eine Autorennsimulation, die man sich als App auf das IPad laden kann, mit einem Trick aber auch am PC spielen kann. Ich spiele nie Spiele am Computer, diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht, weil ein Freund mir oftmals davon vorgeschwärmt hat.

Autorennen in Indianapolis, Hockenheim und Monza – macht Spaß, zweifelsohne. Anfangs gewinnt man auch meistens, aber mit der Zeit wird es schwieriger. Kriegt man aber auch noch hin, worauf man ein weiteres Level aufsteigt.

IMG_0816

Level 42 habe ich erreicht, jetzt habe ich keine Lust mehr. Das Spiel ist umsonst, aber von irgendetwas wollen die Entwickler auch leben, und deshalb kann man sich zusätzliche Autos mit gewonnenem Renngeld kaufen oder auch mit echtem Geld. Irgendwann dann kann man so gut fahren, wie man will, dann reicht das gewonnene Renngeld nicht, dann muss man die Kreditkarte zücken, um mit dem neuesten Porsche GT mithalten zu können. Hatte ich keine Lust zu. Hat irgendwann auch zu viel Zeit beansprucht.

IMG_0815

Und noch was: Es wird ja immer diskutiert, was für Auswirkungen solche Computer-Spiele haben. Jetzt kann ich etwas mitreden.  Meiner bescheidenen Erfahren nach ist das tatsächlich nicht ungefährlich. Man gewöhnt sich so sehr dran, schnell zu fahren und Autos, die im Weg sind, einfach beiseite zu drängen (was im Spiel allenfalls ein paar unwichtige Minuspunkte bringt), dass man dann im realen Verkehr schon aufpassen muss, dass einem die durch den Kopf schwirrenden Renn-Simulationsbilder nicht den gemächlichen Rentner-Fahrstil verderben.

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Real Racing 3 – Rennen beendet

  1. juergen61

    Das war als Junge mal mein Traumwagen, der M1 von BMW, und hätte ich statt zu studieren , einen Beruf zu ergreifen und in die Rentenkasse einzuzahlen mir das Teil gekauft wäre bei einem Wertzuwachs von 100% bis heute meine Rente sicher gewesen, vom höheren Spassfaktor mal abgesehen 🙂
    Beste Grüsse, Jürgen

    Antwort
  2. Ulli

    allein für die Bilder hat es sich doch schon gelohnt, die sind ausgesprochen klasse! Ansonsten … isch nix Computerspiele, ausser hier und da mal Solitär, aber Spiele, mit anderen zusammen um einen runden Tisch, liebe ich noch immer!
    die Gefahr die du beschreibst erklärt mir jetzt so manches hirnlose Fahrverhalten von jungen Männern- 😉
    herzliche Grüsse Ulli

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      …. aber Du siehst, dass alte Männer ebenso gefährdet sind, das Hirn irgendwo abzugeben, wenn sie aufs Gaspedal drücken. Brumm, brumm, brummm, da fahren viele Machtfantasien und andere Dunkelheiten mit …. Schönen Abend! Martin

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s