Rückfall

Ich muss es zugeben. Kaum habe ich großspurig und langatmig verkündet, es habe ein Ende mit dem Anbau von Obst und Gemüse (hier), da habe ich Erdbeerpflanzen gesetzt. Nur 6 Stück,  die sahen so gut aus, als sie beim Aldi frisch eingetroffen da standen.

IMG_0836

 

Und reingefallen bin ich auch noch bei meinem Spontankauf. Wie konnte das einem alten Gartenhasen wie mir nur passieren?

Erstens handelt es sich um Monatserdbeeren. Davon hatten wir früher in meinem Elternhaus eine ganze Reihe. Bis man da ein Schälchen zusammengepflückt hatte! Mein Vater ließ dann immer 10 Stück in seinem Weißweinglas schwimmen. Der gute Wein, klingt es sofort in meinen Ohren, aber damals hielten sich weder Herr Hinz noch Frau Kunz für große Weinkenner. Mein Vater trank abends sein Viertel Riesling von der Mosel, da wurde kein Buhei drum gemacht, sondern die Erdbeeren mit einem Zahnstocher rausgefischt.

Zweitens aber handelt es sich um eine Hybrid-Sorte. F1-Hybriden, kann man nicht selbst vermehren. D. h., die bilden zwar Ableger, aber die mühsam angezüchteten guten Eigenschaften werden nicht auf die Ableger vererbt. Wenn mir die Monatserdbeeren doch Spaß machen, müsste ich also nächstes Jahr wieder zum Aldi. Komisch ist – die Bemerkung kann ich mir jetzt nicht verkneifen – dass die Gentechnik-Gegner immer unter anderem damit argumentieren, dass die Bauern gentechnisch verändertes Saatgut nicht selbst vermehren können. Stimmt, aber was dabei verschwiegen wird, ist, dass derlei Sachen in der Landwirtschaft schon seit langem gang und gäbe sind. Bei allen möglichen geschützten Sorten von der Kartoffel über die Rose bis zum Mais ist die Vermehrung verboten. Und bei den mit allen möglichen Tricks (bei denen den Bio-Fans die Haare zu Berge stünden, wenn sie nur davon wüssten) entwickelten F1-Hybriden ist der Nachbau eben auch nicht möglich. Dazu gibt es noch ein Tüpfelchen auf dem i: Wo nämlich werden zu 70 – 80 % Hybrid-Sorten verwendet? Im Ökolandbau.

Advertisements

12 Gedanken zu „Rückfall

  1. hansekiki

    Danke für die Aufklärung. Das wußte ich alles nicht. Hab’s allerdings auch nicht so mit Gartenkram. Kann nur zum Wochenmarkt gehen 😉 Laß dir die Erbeeren trotzdem schmecken. Vielleicht mit einem Schluck Riesling? 😉
    LG kiki

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Das werde ich bestimmt probieren, das mit dem Riesling, damals war ich ja noch zu klein und habe Fanta vorgezogen …. Einen schönen Schlechtwetter-Sonntag! Martin

      Antwort
  2. puzzleblume

    Dafür schmecken sie wie Walderdbeeren und haben eine ähnliche jahrzehntelange Lebensdauer… und überhaupt: du wolltest keinen Obst- und Gemüseanbau mehr und hast – selbst gegen deine Absicht – so mit diesen Kleinmengenträgern auch keinen bekommen.
    Nach 3-5 Jahren kannst du die Pflanzenrosetten teilen und jeder Teil behält die F1-Eigenschaften.
    Die grundsätzlichen Überlegungen zum Saatgut sind dennoch leider nur zu wahr.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Erdbeertorte aus Monatserdbeeren, aber Werner, wie soll das denn gehen? Aber wenn es für ein kleines Törtchen reicht, dann denke ich an Dich. — Wir waren heute auch in Zülpich, war aber fürchterliches Wetter und Du warst auch nicht da …. LG Martin

      Antwort
  3. Pit

    Hallo Martin,
    hier macht schon der ganz normale Garten genug Arbeit. Da verzichten wir auf den eigenen Anbau.
    Liebe Grüße aus dem Frühling [blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, leichte Brise und 29 Grad] in Texas Hill Country,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Hallo Pit,

      hier ist auch Frühling: Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, starke Brise und – leider – genau 20 Grad weniger als bei dir in Texas …. LG Martin

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s