Jäger, Sammler, Gemüsebauern (5)

Ein Nachtrag zu der kleinen Serie „Jäger, Sammler, Gemüsebauern“ – habe ich doch glatt vergessen, zu erwähnen, was ich denn nun sammele: Haselnüsse (alle schon aufgegessen), Walnüsse (stehen noch ein paar auf dem Kühlschrank), Tannenzapfen und Zweige.

IMG_0838kkkk

 

Was man mit Tannenzapfen macht? Trocknen und zum Anzünden des Kaminofens verwenden. All die Äste und Zweiglein, die von den Bäumen herabfallen oder bei irgendwelchen Aktionen abgeschnitten werden, sammele ich auch. Die Stürme der letzten Tage waren in der Hinsicht recht produktiv:

IMG_0840

Kleinschneiden, in Kisten legen, dann in den Heizungskeller zum Trocknen, dann ab in den Ofen.

IMG_0842

Advertisements

7 Gedanken zu „Jäger, Sammler, Gemüsebauern (5)

    1. emhaeu Autor

      … ich suche eher abgefallene Hölzer, wenn das ausgefallene Hölzer sind, macht es dem Ofen auch nichts … Schönen Abend! Martin

      Antwort
      1. wernersobotta

        Ok ………………………. wenn Du die ausgefallenen Hölzer selber gesammelt hast…………… kannst Du die auch de Pief eropp schiecke …. Jrööss Werner ………………. evver ming Hölzer kriste nitt….. et sei denn……………. dä Wurm iss drin !!

      2. emhaeu Autor

        … gut, gut, die Würmer brennen mit. Bin heute auch am abrissreifen „Hexenhäuschen“ in Buir vorbei gekommen – da liegt ja jede Menge Holz herum!

  1. khecke

    Ich koennte das ganze Dorf mit Feuerholz allein von runtergebrochenen Aesten und umgebrochenen Baeumen versorgen. Dafuer haben wir keine Tannenzapfen.
    LG Karl-Heinz

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s