Echte Handarbeit! (Nachtrag)

In einem der letzten Posts habe ich mich über handgemachte Brötchen mokiert (hier). Ob nun ein Bäcker die Teigdinger in die Hand nimmt oder nicht, wie soll sich das auf den Geschmack auswirken? Unmöglich, habe ich gedacht. Das muss doch so eine Maschine ebenso gut können:

Foto: Wikipedia

Foto: Wikipedia

Zuviel gedacht: Inzwischen habe ich nämlich mit einem Bäcker im Ruhestand gesprochen und der hat mir die Sache folgendermaßen erklärt: Natürlich gehen von den formenden Händen des Bäckers keine magischen geschmacksverbessernden Kräfte aus. Für die Maschinen aber muss der Teig anders zusammengesetzt werden, damit die Maschine die Teiglinge verarbeiten kann, die Einzelheiten habe ich vergessen.

:Folglich hat das handgeformte Brötchen möglicherweise tatsächlich eine Geschmacksnote, die mit Maschinen nicht erreicht werden kann. Bleibt nur noch die Frage, ob es deshalb besser schmeckt oder nur anders.

Advertisements

2 Gedanken zu „Echte Handarbeit! (Nachtrag)

  1. puzzleblume

    So einfach ist die Brötchenwelt wahrscheinlich nicht in gut und schlechter einzuteilen, denn auch unter den maschinengefertigten Semmeln der üblichen weissen Sorte gibt es große geschmackliche Unterschiede, finde ich zumindest. Besonders bei den rauhen, bleichsüchtigen und trotzdem festen Dingern packt mich eine Mischung aus Depression und Abscheu. Andere, glänzend-karamellgoldkrustige Exemplare schmecken ganz erfreulich, obwohl sie mit Sicherheit auch aus industriellen Mischungen und Fertigungsweisen hervorgegangen sind.- vielleicht liegt da der Unterschied auch am Umgang mit der Zeit bei der Endbehandlung der Rohlinge und am „Finish“?.Hat dein Bäcker dazu vielleicht eine Idee?

    Antwort
  2. emhaeu Autor

    Zum Glück bin ich kein Brötchen-Gourmet, so bleiben mir einiges psychisches und sensorisches Leid erspart. Wahrscheinlich bin ich diesbezüglich ein ziemlicher Ignorant. Morgens, es sei verraten, esse ich immer zwei Scheiben Toastbrot vom Aldi mit Marmelade …
    Und mein Bäcker im Ruhestand (http://web2.cylex.de/firma-home/ressmann-robert-baeckerei-177085.html) kann das alles bestens erklären, er freut sich sogar ungemein, wenn sich mal jemand für die Einzelheiten seines Handwerks interessiert. Aber es ist so wie öfters, wenn Fachleute was erklären – ein Laie wie ich, der ich in meinem Leben erst ein Mal einen Kuchen und noch nie etwas Brotähnliches gebacken habe, versteht nur Ansatzweise, wovon er eigentlich redet.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s