Viertägiges Grillfest

DSC07420

Vier Tage? Vier Tage:

DSC07429

1. Tag

Vormittags: Diskussionen, was einkauft wird, wer einkauft und wer was zubereitet. Nachmittags erste Einkaufsfahrt – alles, was nicht frisch sein muss.

DSC07426

2. Tag

Vormittags: Fahrt zum Markt, um Fleisch und Gemüse einzukaufen. Nachmittags Kuchen backen, Marinade machen, Fleisch marinieren

DSC07421

3. Tag

Salate zubereiten, Saucen machen, Terrasse säubern, Geschirr aus dem Keller holen, spülen, Stühle und Tische aus dem Keller holen, Flaschen bereit stellen, Grill anheizen. Die Gäste kommen.

Abends sitzen dann 5 Stunden lang 7 von den 9 Personen am Tisch, einer muss sich um die Grillerei kümmern, einer um die Getränke und diverse Extrawünsche.

Nachdem die Gäste weg sind, noch 1 Stunde grob aufräumen.

DSC07431

4. Tag

Alles wieder in den Keller räumen, putzen, spülen, Reste essen

DSC07435

Advertisements

25 Gedanken zu „Viertägiges Grillfest

      1. emhaeu Autor

        Kommender Dienstag, puh, so weit reicht mein Terminkalender nicht, d. h. da steht nix auf dem Zettel. Meld Dich aber besser noch mal!

  1. nurmalich

    Oh, da wär doch bestimmt mehr drin gewesen:
    Tag minus drei: Testkauf
    Tag minus zwei: Testgrill
    Tag minus eins: Magen beruhigen
    Tag null: Mezger wechseln
    🙂

    Antwort
  2. khecke

    Solche Feste koennen unbedingt anstrengend sein. Uns steht der 4. Juli (Unabhaengigkeitstag) bevor mit verlaengertem Wochenende, da die meisten Leute schon am Freitag frei bekommen. Dieses Fest wird hier mehrheitlich ausgibig gefeiert und bei uns artet es immer als Familienfest aus. Hoffe das Wetter spielt mit.
    LG Karl-Heinz

    Antwort
  3. Pit

    Hallo Martin,
    also was die „Nachbereitungen“ – das Reste-Essen angeht: da könnte ich ja helfen. 😉 Wenn es denn nicht so weit wäre.
    Bei uns wird am Samstag auch, wie bei Karl-Heinz, Independence Day gefeiert, mit Gästen. Aber wir werden nicht so viel mit Vorbereitungen zu tun haben. Grillen geht leider (noch) nicht, weil wir hier in Fredericksburg (noch) keinen Grill haben. Wir werden vorgebratenes Brisket kaufen und im Backofen aufwärmen. Das selber zu grillen würde auch zu lange dauern – nämlich 10 bis 12 Stunden für ein gutes Brisket. Und dazu gibt es dann selbstgemachten Kartoffelsalat. Der Alkoholkonsum wird sich höchstwahrscheinlich in Grenzen halten. Ich werde aber für ein anstöndiges Bier [also deutsches] sorgen.
    Mach’s gut,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Brisket? ….. ? Kartoffelsalat gehört zu den wenigen Gerichten, die ich gut machen kann, gibt es bei uns auch immer Weihnachten …. M.

      Antwort
      1. Pit

        Hallo Martin,
        Brisket ist so etwas wie das Leib- und Magengericht hierzulande beim Grillen. Neben Rippchen. Hier [https://en.wikipedia.org/wiki/Brisket] findest Du Naeheres darueber, aus welcher Partie eines Rinds es kommt. Es ist normalwerweise schoen marmoriert und daher relativ saftig, hat dann aber natuerlich auch relativ viel Fett. Brisket selber grillen ist aber zu zeitaufwendig. Wir gehen dafuer eben aus essen, siehe hier http://tinyurl.com/o2gj5kb und http://tinyurl.com/pqfgzfb
        Hab’s fein,
        Pit

  4. Pit

    Hallo Martin,
    was unseren zukuenftigen Grill angeht, so schwanke ich zwischen diesen beiden:
    the Big Green Egg [http://www.biggreenegg.com/] und
    Lyfe Tyme [http://tinyurl.com/oxwm8au].
    Oder sollte ich vielleicht doch nur unseren alten Gasgrill aus Karnes City hierher bringen? Aber so richtig mit Holz(kohle) gegrillt schmeckt’s doch besser.
    Hab’s fein,
    Pit

    Antwort
      1. Pit

        Hallo Martin,
        dieses Ei scheint wirklich gut zu sein, und sehr vielseitig. Mal sehen, was wir uns zulegen. Für mich sieht der andere Grill viel uriger aus. Aber mit dem grossen Räucherteil daran? Ich weiß nicht. So viel räuchern werde ich bestimmt nicht. Und ein bisschen räuchern kann man in dem Ei auch.
        Liebe Grüße ins Rheinland,
        Pit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s