Schneebälle

Derzeit gibt es zwar keinen Schnee, aber schöne Schneebälle im Garten:

IMG_1422

Advertisements

11 Gedanken zu „Schneebälle

  1. Pit

    Hallo Martin,
    Knallerbsen: erinnert mich an meine Kindheit! 🙂 Hier haben wir weder das Eine noch das Andere. Knallerbsen gibt’s hier nicht, und fuer Schnee ist es noch nicht kalt genug. Wenn die Kaelte kommt, ist das bisschen Regen, das wir (moeglicherweise) haben [es nieselt etwas] wohl weg.
    Habt’s fein,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Hallo Pit!
      War mir gar nicht so klar, dass die Knallerbsen so aus der Mode gekommen sind; hier rund ums neue Haus wächst eine Menge davon, sozusagen wie Unkraut. Aber jetzt, wo ich gemerkt habe, dass die Knallerbsen eine vom aussterben bedrohte Gartenpflanze sind, lasse ich sie stehen …
      LG Martin

      Antwort
  2. wernersobotta

    Die Gewöhnliche Schneebeere (Symphoricarpos albus) ist ein in Nordamerika heimischer Strauch, der in Europa als Ziergehölz weit verbreitet ist. Die weißen Früchte verbleiben bis in den Winter hinein an den Sträuchern. Wegen des Geräuschs, das die Früchte beim Zerdrücken erzeugen, werden sie auch Knallerbsen genannt. LG Sculpture Man Werner Sobotta

    Antwort
    1. Pit

      Hallo Werner,
      dass der hier in Nordamerika heimisch ist wusste ich nicht. Sind wir dafuer zu weit suedlich, hier im suedlichen Texas? Danke fuer den Hinweis,
      Pit

      Antwort
    2. emhaeu Autor

      Ja, Sculpture Man, die gewöhnliche Schneebeere. Aber wir haben bestimmt die ungewöhnliche Schneebeere, die nur in Buir als Ziergehölz weit verbreitet ist. Wenn ich doch nur ein Florologe wäre, würde ich die Merkmale schon bestimmen können …
      LG Martin

      Antwort
  3. puzzleblume

    Auf mich wirken sie immer nostalgisch, die „Knackeier“. Sie waren Kinderbelustigung auf ordentlich gekleideten ansonsten langweiligen Sonntagsspaziergängen mit den Eltern und Grund, mich auf dem Weg zur Schule länger aufzuhalten als notwendig.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Da ist mir doch glatt eingefallen, dass es auf meinem Schulweg auch solche Schneebälle gab, jede Menge. Heute ist davon nichts mehr übrig geblieben. Scheinen eine bedrohte Art zu sein, warum nur?

      Antwort
      1. puzzleblume

        Das war wohl eine Modeerscheinung, die in öffentlichen Parks und an Wegrändern der 50er und 60er Jahre zu pflanzen., die später wieder abgeebbt ist, genau wie die Forsythien nur noch in ebenso alten Anlagen zu sehen sind.
        Ich glaube, moderne Helikoptermütter beargwöhnen die Giftigkeit der weissen Beeren.

    1. emhaeu Autor

      Wie ich gerade schon an Puzzleblume geschrieben habe: Meine Schulwegs-Knallerbsen hatte ich auch völlig vergessen, dass ich immer um 7:20 Uhr aus dem Haus gehen musste, um die Bahn zu erreichen, habe ich noch nicht erfolgreich verdrängt – wenn ich mich heute um /:20 Uhr nochmal im Bett rumdrehe, dann fällt es mir oft genug ein …

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s