Druckerentsorgung

hp-deskjet-500c

Mein erster Drucker war ein HP Deskjet 500c. Angeschafft irgendwann Anfang der 90er, druckte er brav und ohne viel Tinte zu verbrauchen klaglos Seite um Seite – allerdings nur in S/W. Irgendwann nach 2000 musste ich ihn wegwerfen, obwohl er einwandfrei funktionierte, denn für Win XP hat HP leider keinen Treiber entwickelt.

Manche lernen aus solch einer Geschichte, ich nicht.

Der nächste Drucker, der auf den Müll musste, obwohl er einwandfrei funktionierte, war wieder von HP. Ein A3+ Fotodrucker, das Flaggschiff von HP, der 2003 immerhin um die 800 € gekostet hat. Innen hatte der so eine Art Auffanggefäß für übergelaufene Tinte; so druckte er immer sauber, bis, ja bis dieses Gefäß voll war. Da lief die Tinte über. Ließ sich leider nicht auswechseln, Pech gehabt.

Mache lernen aus solch einer Geschichte, ich nicht. Na gut, ein bisschen schon, denn als neuer Fotodrucker wurde ein Epson angeschafft.

Für andere Dokumente aber wieder ein HP, wieder ein solides Gerät, wieder druckte er jahrelang – bis ich von WIN 7 auf WIN 10 umgestiegen bin. Schon für WIN 7 hat HP keinen Treiber entwickelt, man konnte aber mit einer sehr, sehr umständlichen Prozedur einen alternativen Treiber installieren und dann WIN 7 vorgaukeln, er habe einen anderen Drucker vor sich. Mit WIN 10 funktioniert nun auch dieser Trick nicht mehr. Lösung: Keine. Also fliegt der 3. HP-Drucker voll funktionsfähig auf den Müll. Und vor mir steht seit gestern ein kleiner, einfacher Epson, mit dem ich nun endlich auch wieder scannen kann.

Der Scanner musste nämlich vor 5 Jahren auch auf den Müll, weil keine neuen Treiber verfügbar waren. Von welcher Firma war der noch mal? Irgendwas in meinem Kopf sagt, der Scanner war von Epson, aber darüber will ich lieber nicht weiter nachdenken.

Advertisements

14 Gedanken zu „Druckerentsorgung

      1. nomadenseele

        Mit HP hatte ich immer Probleme, das von dir gepostete Modell kommt mir auch sehr bekannt vor. Bei HP waren Papierstaus an der Tagesordnung, jetzt habe ich den Brother MFC-J4700W. Das ist mein zweiter Brother und ich habe seit dem Wechsel von HP keine Probleme mehr.

  1. Pit

    Hallo Martin,
    zum Thema „Drucker“ hat mein [leider viel zu früh verstorbener „Computerguru“] einmal gesagt, es sei heutzutage billiger, gleich einen neuen Drucker anzuschaffen, wenn die Farbpatronen zu Ende gehen, und danmit hatte er nicht ganz unrecht, wenn ich bedenke, dass für unseren jetzigen [Canon Drucker/Scanner/Fax] ein Satz Patronen über $60 kostet. Na ja, der Drucker war schon etwas teurer, aber wenn mann nicht faxen und scannen will, geht’s ja auch wesentlich billiger.
    Das mit den Treibern macht mir auch Sorgen. Ein Grund mehr, nicht unbedingt auf Windows 10 umzusteigen. Apropos Windows 10: dazu habe ich gerade gelesen, dass Microsoft einem das zwangsweise unterjubelt, per „empfohlenes Update“, wenn man nicht aufpasst.
    Ansonsten zu meinen Druckererfahrungen: bisher hatte ich allerdings selber keine Problem mit Treibern. Vielleicht auch deswegen, weil ich bis zum letzten Moment bei Windows XP geblieben bin.
    Hab‘ ein feines Wochenende, und viel Spaß mit dem neuen Drucker,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ja, lieber Pit, das gute alte XP … man sollte vielleicht mal einen Menschen, der sich da wirklich auskennt, fragen, ob die späteren Versionen für den Normal-User eigentlich irgendwelche nennenswerte Vorteile haben …
      Schönen Sonntag!
      Martin

      Antwort
  2. juergen61

    Da darf man nicht drüber nachdenken…sonst Ärger pur….ich habe Glück, Appel OSX ist da gutmütiger und mein 15 Jahre alter Epson läuft genauso gut wie der 8 Jahre alte Grossformatdrucker…gerade hat Epson aber die Tinten geändert…jetzt bin ich mal gespannt wie lange ich meine noch kaufen kann…
    LG Jürgen

    Antwort
  3. emhaeu Autor

    … schon bei einem Epson a3+ – Drucker, den Roswitha hat, kostet der komplette Satz Patronen mehr als das erste auto, dass ich mir gekauft hatte. Wahrscheinlich kosten alle Tinten für den Großformat-Drucker mehr als das zweite Auto, das ich mir gekauft habe, einen 2CV Baujahr 1971 > 2300 DM > 1250 € ….
    Einen schönen Gruß! Martin

    Antwort
  4. cookmantravel

    Drucker! Das Phänomen der Technik. Ich kann alles installieren: Maus, Tastatur, 5.1 Sorround System, mittlerweile sogar einen WLAN Router. Aber mich packt immer das Grauen: Drucker. Als hätten die ein eigenes Wesen. Gehen ja gern auch mal kaputt, einfach so.

    Bin daher sehr dankbar über mein MacBook Air: Das installiert alles von selbst. Das ist so schön, weil dann endlich auch Drucker gehen. Juhu!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s