Pfingstruhe

IMG_1805

Die Arbeitenden fahren nicht zur Arbeit, die Bauern lassen ihre Trecker im Schuppen. Nicht wegen der sonntäglichen Ruhe, sondern weil die Felder bestellt, gedüngt und gespritzt sind. Der Grill der Nachbarn ist zugedeckt, sie machen wie so viele einen Kurzurlaub. Die Autowaschanlage hat geschlossen, der Nordwind lässt die Bäume lauter rauschen als die Autobahn. Ein Trupp Radfahrer mit (allzu) bunter Radfahrsportbekleidung und (allzu) teuren Rädern kommt vorbei.

Sonntagsruhe im Dorf.

Bis ein immer lauter werdendes Grummeln und Brummeln Motorradfahrer ankündigt. Motorradfahrer sind gesellige Wesen, in Gruppen von mindestens 10 fühlen sie sich besonders wohl. Und weil Motorräder viel Sprit verbrauchen und kleine Tanks haben, muss einer aus der Gruppe immer zum Tanken. Die anderen lassen derweil ihre Motoren an und verständigen sich schreiend. Irgendwann sind Cola und Benzin bezahlt, alle geben noch ein paar mal ordentlich Gas, um zu testen, ob die Maschine richtig hochdreht und dann donnert der Trupp durchs Dorf, das Tempo 30 – Schild souverän ignorierend.

Vielleicht denken die Motorradfahrer: „Herrlich, dieses weite Land“ oder „Prima, so wenig Verkehr“ oder „Hier wäre es mir zu langweilig, wie diese Dörfler das nur aushalten …“

Vielleicht denken sie aber auch nur „Brum, brummm, BRRRUMMMM!!!“

Advertisements

8 Gedanken zu „Pfingstruhe

  1. puzzleblume

    Das könnte fast hier sein, mit der Einschränkung, dass es nur die Bundesstrasse ist, auf der keine LKWs lärmen und es den Dorfbewohnern endlich möglich ist, sicher von einer Strassenseite auf die andere zu kommen. Ihre Katzen haben sie während der normalen Wochentagen der letzten Jahre der LKW-Maut auf Autobahnen sowieso schon an diese Strasse verloren. Die lustigen bunten Radfahrer müssen sich heute warm anziehen, aber solange die ‚Kulturelle Landpartie‘ währt, sind sie unverzagt und bewegen sich auf den Wegen zwischen den ‚Wunderpunkten‘ im seligen Gefühl gästischer Unverwundbarkeit … auch falls es das Wort nicht geben sollte, beschreibt es einen Zustand, der dem Brumbrum ziemlich ähnlich sein müsste. Gäbe es nicht heute den einen oder anderen strengen und kalten Regenschauer, wäre das Feiertagsglück unerträglich. ^^

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ein Freund hat mir gerade die Fotos geschickt, die er auf seinen Radtouren zwecks Landpartie gemacht hat. Er fand das alles prima, was sicherlich auch damit zusammenhängt, dass er in Berlin wohnt. Und auf den Bildern ist wenig Kunst zu sehen, aber viel Kuchen und alkoholische Getränke – mag zur „gästischen Unverwundbarkeit“ beitragen. — Heute regnet es hier, was in zweifacher Art ein Glück ist: Die Pflanzen brauchen dringend Wasser und ich eine Pause bei der Gartenarbeit …

      Antwort
      1. puzzleblume

        Ich war auch zwei Stunden mit dem Gartenschlauch zugange.
        Es hat sich herauskristallisiert, dass die Gäste zwar oft lieber Hutkassen-Vorstellungen besuchen als Kunst und Kunsthandwerkliches zu erwerben – was kann man denn auch auf dem Fahrrad? – aber bei Essen und Trinken, was nicht wie Industrieware schmeckt, sehr zutraulich werden 🙂

  2. Manfred Voita

    Wie? Ist das weite Land, sind die lang gezogenen Kurven denn nicht für die Motorradfahrer geschaffen worden? Hat nicht alles einen Sinn – und sei es ein Wahnsinn?

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ja, so säen die Bauern auch das Getreide, damit die lieben Hunde so schön darin rumtollen können. Hat wohl was mit der beschränkung der Perspektive zu tun.

      Antwort
  3. Pit

    Hallo Martin,
    hier haben wir auch unsere „lieben“ Motorradfahrer, vor allem mit laut droehnenden Harley Davidsons. Genau wie die Eifel ist auch Texas Hill Country ein Bikerparadies. Aber warum muessen die Dinger immer so laut droehnen, dass man es kilometerweit hoeren kann?! Und warum immer im Pulk?
    Heute haben wir vielleicht Glueck: es ist trueb und kuehl – kein Motorradwetter. Und generell gibt es schlimmere Stellen als hier. Wir liegen ja nur an einem kleinen Strasse nach nirgendwo. Es kommen zwar auch Biker vorbei. aber nicht so oft.
    Hab’s fein, und geniesse die Stille/Ruhe,
    Pit

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Hi Pit,
      Kalifornien sind mir nur sehr wenige Biker aufgefallen, allenfalls tourten mal ein paar durch die Wüste, aber alltags in der Palm Springs – Gegend so gut wie niemand.
      Schönen Sonntag!
      Martin

      Antwort
      1. Pit

        Hallo Martin,
        also hier gibt es sie schon.
        Die einen schoenen Restsonntag und eine gute neue Woche,
        Pit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s