Hilfe, mein Smartphone wird abgehört!

Ich bin wirklich niemand, der ständig unter der Vorstellung leidet, überwacht zu werden. Als ich gesehen habe, dass ein Bekannter die Kamera seines Laptops und seines Smartphones mit etwas Tesa-Band zugeklebt hat, habe ich das als Symptom eines Verfolgungswahnes eingeordnet – dieser Bekannte ist in dieser Beziehung tatsächlich so eine Art Borderline-Fall.

Ein paar Sachen, die ich in den letzten Tagen gelesen habe, haben mich doch etwas skeptischer gemacht. Über mein Smartphone soll ich abgehört werden können? Technisch ist das kein Problem. Jedes Smartphone hat klarerweise ein Mikrophon. Das wird nur beim Telefonieren gebraucht, habe ich bislang naiverweise gedacht, und sonst ist es halt deaktiviert. Ist es aber nicht. Wie könnte sonst so ein Dienst wie (bei Apple-Geräten) Siri funktionieren? Die „persönliche“ Assistentin hört bekanntlich aufs Wort. Auch Skype und, falls man Sprachnachrichten austauschen will, Whatsapp brauchen natürlich Zugriff auf das Mikrophon.

Schaut man sich mal die Liste der Apps an, die Zugriff auf das Mikrophon haben, wundert man sich allerdings. Vor allem Facebook: Wieso hat Facebook (nicht nur der Facebook-Messenger, wie auf dem Screenshot) das Recht, auf Mikrophon und Kamera zuzugreifen?

facebook_messenge

Die Sache ist schon vor gut 2 Jahren hochgespielt worden, als eine amerikanische Professorin gegen Facebook vorgehen wollte. Sie hatte sich nämlich mit einer Freundin über Kreuzfahrten unterhalten, kurz darauf bekam sie Werbung über Kreuzfahrten.

Nun muss man dazu wissen, dass in der US-Version von Facebook (und offenbar nur dort) tatsächlich eine Funktion  implementiert ist, die Facebook erlaubt, Hintergrundgeräusche, Musik und Sprache über das Mikrophon zu analysieren. Hört Facebook also mit?

So einfach ist das allerdings nicht, denn diese Funktion des Mithörens muss vom User jeweils eigens aktiviert werden, also nicht ein mal pauschal, sondern fallweise. Wenn er z. B. jemandem mitteilen will, welche Musik er gerade hört oder welche TV-Serie er verfolgt – schwupps, schon ist dieses bedeutende Ereignis gepostet.

Die Professorin konnte am Ende nicht gerichtsfest nachweisen, dass sie nicht schon mal nach Kreuzfahrten gegoogelt hatte. Und Facebook blieb dabei, nie vor sich aus auf das Mikrophon zuzugreifen. Man habe das gar nicht nötig, hieß es.

So weit, so gut. Ist ja auch nur in den USA so. Tatsächlich aber hat jeder, der Facebook oder verschiedene andere Apps nutzt, seine Zustimmung gegeben, dass  die App auf das Mikrophon oder die Kamera zugreifen kann. Ohne Einschränkungen. Facebook hat auf Beschwerden hin erklärt, diese Bedingungen müssten nach den Android-Richtlinien so abgefasst sein, sie hätten auf die Formulierung gar keinen Einfluss. Und man werde selbstverständlich nicht ….

Nun, ich habe trotzdem bei allen Apps, die solche Rechte haben, den Zugriff deaktiviert. Das geht bei Apple-Geräten unter Einrichtungen/Datenschutz ganz einfach, bei Android etwas schwieriger.

Das Problem, das ich dabei habe, ist nicht, dass ich der Meinung bin, die Facebook-Leute oder die Konkurrenz würden tatsächlich mithören, was ich so erzähle, wenn vor mir unbeachtet das Smartphone liegt. Die machen das nicht, schon deswegen, weil sie einen Riesen-Ärger und total negative Publicity bekämen. Mein  Problem ist, dass die Technik vorhanden ist. Dass es für Leute, die nicht nur darauf aus sind, mit Werbung Millionen zu machen, so leicht ist, mitzuhören, was ich beim  Nachmittagskaffee so von mir gebe.

Advertisements

13 Gedanken zu „Hilfe, mein Smartphone wird abgehört!

    1. emhaeu Autor

      Ich habe Facebook noch nie gemocht und meinem Account auch schon mal gelöscht, dann wegen ein paar Leuten und einer lokalen Gruppe hier wieder angefangen. Geht mir aber in fast jeder Beziehung auf dem Keks!!!

      Antwort
  1. Ulli

    Ich habe schon bei deinem letztenm Artikel an einen von mir gedacht, indem es darum geht, dass andere durch das Kameraauge am Laptop mitschauen können und es empfohlen wurde dieses zuzukleben. Leider erinnere ich mich nicht mehr an meinen Titel, sodass ich es nicht finden kann, habe gerade das eine und andere versucht.
    Ja, Martin, diese Technik wirft Fragen auf-
    herzlichst Ulli

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ja, liebe Ulli, da kommen schon Fragen auf – aber ich habe gar kein Laptop und mein Computer hat auch keine Webcam, da kann sicher niemand sehen, wie ich mit einem mehr oder weniger mürrischen Gesicht vor dem Bildschirm sitze. Gerade kommt die Sonne raus, das hellt die Miene auf und mindert meine Lust, weiter in den Bildschirm zu starren! LG Martin

      Antwort
    1. emhaeu Autor

      Beide Artikel sind interessant, aber erkennbar von Leute geschrieben, die von der Technik nur sehr beschränkt Ahnung haben. Sie berufen sich nur auf andere Leute, werfen mal den Begriff Trojaner in den Raum – letztlich ist ihr Hauptargument ein aussage von Snowdon ….

      Antwort
  2. hansekiki

    Ich hab mit Facebook nichts zu tun und werde es auch in Zukunft ignorieren. Die Technik die wir nutzen, macht es eben auch „anderen“ leichter, wenn sie etwas über uns wissen wollen. Eine gruselige Vorstellung aber das alles hat sich schon so in unseren Alltag integriert, daß es da wohl kein Reißaus mehr gibt.
    LG kiki

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Ja, über mein mehr als zwiespältiges Verhältnis zu Facebook wollte ich auch mal was schreiben. Ich kann es aber auch in einem Satz zusammenfassen: Es geht mir auf den Keks.

      Antwort
  3. Susanne Haun

    Guten Morgen, Martin, ich denke, das Abkleben der Kamera vom Laptop hat nichts mit Borderline zu tun. Bei uns sind alle Laptops abgeklebt. Schon alleine deswegen, weil Micha aus der Branche kommt und weiß, was alles möglich ist. Aber in meinem Bekanntenkreis haben die meisten die Kamera abgeklebt. Ich glaube nicht, dass es Menschen, die es darauf anlegen, abzuhören, den Ärger scheuen. Ich glaube, es gibt sogar Apps dafür.
    Einen schönen Morgen wünscht dir Susanne

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s