Lies keine Oden, mein Sohn

„lies keine oden, mein sohn, lies die fahrpläne“ – so beginnt das Gedicht „ins lesebuch für die oberstufe“ von Hans Magnus Enzensberger. Super, das hat mir gefallen als Oberstufenschüler, der im Lateinunterricht die unglaublich schweren Oden des Horaz übersetzen musste und Fahrpläne liebte. Und so kaufte ich mir den Gedichtband, knapp 17jährig, als eines meiner ersten Bücher. Die meisten Gedichte verstand ich nicht oder nur mit Mühe, aber, was soll’s, Enzensberger war schick, die „Zeit“, mein damaliges Leib- und Magenblatt, lobte ihn und kein Klassenkamerad kannte ihn, der Deutschlehrer auch nicht – also der ideale Kandidat.

Jetzt hat mir auf dem Trödelmarkt jemand „Wahn und Mittelmaß“ geschenkt, eine Sammlung von Essays aus dem Jahre 1988, in der wie immer feinen Ausgabe der Büchergilde Gutenberg.

Immer noch fasziniert seine geschliffene Sprache, die Schärfe des Urteils. Herrlich auch, wie er in einem Vortrag über die Bild-Zeitung herzieht, wobei ihm sicherlich niemand in seinem intellektuellen Publikum widersprochen hat, und wie er dann, als er sein Publikum so weit hat, dass alle voller Verachtung auf die Toren herabblicken, die dieses Blatt lesen, er einen Schwenk macht, in dem er fest stellt, dass der Spiegel oder die Süddeutsche keineswegs besser seien: Werbeträger und Teil des Verblendungsmechanismus der Unterhaltungsindustrie.

Aber ach, im Rückblick zeigt sich aber auch, dass geschliffene Sprache und kluges Raisonnieren nicht alles sind. 30 Jahre später ist man klüger und sieht, wie oft der Herr Enzensberger kräftig daneben gelegen hat in seiner Einschätzung der Entwicklungen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s