Bums, da fiel die Birke um

Schon wieder hat es einen Baum erwischt. Nein, nicht es hat die Birke erwischt, sondern ich habe sie erwischt. Mit der Kettensäge, schwupps, schon war sie ab und fiel fast genau in die vor berechnete Richtung. Fast, ein paar Grad Abweichung genügten und die Birke fiel auf die Hecke.  Das war der alten und soliden Hecke ziemlich egal, aber die Birke ist hin. Soweit ich die Jahresringe zählen konnte, mindestens 50 Jahre alt, aber sie hat wohl keinen besonders guten Standort gehabt, jedenfalls war sie etwas mickrig und hatte keine 1,20 m Stammumfang, ich brauchte also keine Fällgenehmigung von der Stadtverwaltung.

Die Fällgenehmigung hätte ich problemlos bekommen, denn die Birke war im Frühjahr eingegangen, von einer Woche auf die andere sind alle Blätter braun geworden. Die meisten Äste oben waren morsch bis sehr morsch. Und weil ich schon im Frühjahr direkt daneben eine neue Birke gepflanzt habe, könnte ich mich jetzt als vorbildlicher nachhaltiger Gartenförster bezeichnen. Kann ich aber nicht, denn für die Natur wäre es besser gewesen, ich hätte die Birke langsam vor sich hinfaulen lassen. Die Wildtauben, die oft in den Zweigen saßen, werden schon ein neues Lieblingsplätzchen finden, aber der Buntspecht, der gerne im morschen Holz nach Nahrung suchte, wird sich umorientieren müssen. Zum Glück für den Buntspecht haben wir noch eine kranke Birke, die bleibt jetzt stehen.

Advertisements

9 Gedanken zu „Bums, da fiel die Birke um

  1. Pit

    Hier haben wir einen alten Ahornbaum und noch zwei alte Eichen, die tot sind bzw. fastr, und die daher bei Gelegenheit gefaellt werden muessen. Die sind aber zu gross als dass ich das selber erledigen koennte. Da muessen Profis ran. Vor Allem beim Ahorn: der steht so nahe am Haus, und mit einem kleinen Fehler koennte man das Dach ruinieren. Spaetestens im Fruejahr kommt der weg. Bei den Eichen werden wir wohl noch warten.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Die eichen kannst Du dann doch dekorativ verdorrt stehen lassen – oder wenigstens so lange, bis sie ganz trocken sind, dann hast Du direkt trockenes Kaminholz …. LG Martin

      Antwort
      1. Pit

        Wenn ich die Eichen stehen lasse, dann fallen mir aber immer wieder trockene Aeste auf den Kopf! Ausserdem: da sie von „Oak Wilt“ befallen sind, sollten sie entsorgt [am besten verbrannt] werden. Und ja, wir verwenden sie als Kaminholz, auch wenn wir sie professionell faellen lassen. Jedenfalls die nicht zu dicken Aeste. Die Staemme, mit 25 bis 30 Zentimeter Durchmesser, sind dafuer zu dick. Ich weiss nicht, ob die Profis sie spalten koennten. Ich jedenfalls nicht. Wir haben uebrigens auch jetzt schon fuer Jahre hinaus genuegend Kaminholz, und auch Holz fuer unseren Grill und die Feuerschale. Dazu kommt noch ungeschnittenes Holz. Bei unseren „sogenannten Wintern“ hane wir ja weng Notwendigkeit/Gelegenheit, den Holzkamin im Wohnzimer anzuzuenden.
        Liebe Gruesse und hab‘ noch einen schoenen Restsonntag,
        Pit

      2. Pit

        Ja, bei weit ueber 100 Baeumen auf unserem Grundstueck faellt da schon was an Feuerholz ab – im wahrsten Sinne des Wortes. 😉
        Ooops, gerade fallen mir in meinem ersten Kommentar meine Tippfehler auf. 😦

  2. puzzleblume

    Manchmal fallen einem solche gestalterischen Möglichkeiten mit noch stehendem Restholz erst ein, wenn es zu spät ist. Beim einen oder anderen Baum, den ich für unsere Baustelle umlegen liess (alle gesund) hätte ich heute auch andere Wege gewählt, als sie ganz unten abzusägen.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Sehe keinen Grund für das Eingehen außer dem Alter. Birken sollen nicht so alt werden. Und ziemlich weit unten war ein größeres Loch, da hat vor langer Zeit wohl mal jemand einen störenden Zweig abgesägt – das haben die Birken nicht gerne. Möge Deine sprießen und gedeihen!

      Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.