Alle meine Röslein

Schnell fotografiert, bevor die Pracht auch schon wieder vorbei ist: Je ein Bild von jeder Rose im Garten. Fehlen aber drei, die echten Wildrosen, denn die sind schon verblüht. Und eine neu angepflanzte, die noch keine Blüten hat.

Übrigens was ausprobiert: Alle Bilder mit dem iPad gemacht und auf dem iPad mit „Bordmitteln“ bearbeitet.

Advertisements

16 Gedanken zu „Alle meine Röslein

  1. Susanne Haun

    Wunderschön, Martin! Ich könnte mich nicht entscheiden, welche mir am besten gefällt, sie sind alle perfekte Rosen.
    Kennst du den Blog von Martina Wald? 999 Rosen?
    Viele liebe Grüße von Susanne

    Antwort
  2. puzzleblume

    Schöne Farben. Mein Liebling in deinem Artikel ist gleich auf dem ersten Foto zu sehen, lachsfarben und mit purpurrosa Adern marmoriert sieht sie aus, so etwas „Ungleichmässiges“ gefällt mir.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Das ist auch eine der „edlen“ – wir haben nämlich einen bunten Mix – ein paar beim Aldi gekauft für 1 Euro und xy, … 3 sind alt und haben schon lange hier gestanden … ein paar haben wir in der örtlichen Baumschule gekauft und ein paar eben bei so einem edlen Rosenversender bestellt – hauptsächlich aber darauf geachtet, dass die relativ widerstandsfähig gegen Rosenrost sind. Ob sie es wirklich sind, wird sich bald zeigen. An der schönen und sehr wohlriechenden tiefroten, eine der alten, fängt er schon an, der Rosenrost.

      Antwort
      1. puzzleblume

        Früher hatte ich mal direkt bei D. Austin in England bestellt, da haben die in der Beschreibung in Aussicht gestellten Eigenschaften immer ganz zuverlässig gestimmt. Hier in D habe ich mal in einer Gärtnerei eine „David-Austin-Rose“ gekauft, ein Hochstämmchen, da stimmten nur die Edelreiser, das Stämmchen war eine hundsgemeine Hundsrose.

  3. Pit

    Rosen haben wir hier noch nicht probiert. Ich muss mal nachforschen, wie die sich hier mit dem Klima vertragen.Und wenn, dann muessen wir ausprobieren,. wie sie sich mit den Rehen vertragen. 😉

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Rehe, meint das Forum der Zeitschrift „schöner Garten „, fressen alle Stauden, sehr gerne rosenknospen, und wenn die weg sind, auch schon mal die ganze Rose ……

      Antwort
      1. Pit

        Habe ich fast befuerchtet. Es gibt wirklich nur sehr wenig, was die nicht anknabbern. Nur beim Rasenmaehen helfen sie nicht: sie fressen kein Gras! Na sowas!

      2. emhaeu Autor

        Vielleicht sind die texanischen Rehe verschnuppt oder das texanische Gras zu hart – aber eigentlich fressen Rehe auch Gras. Vor allem, wenn es sonst nix gibt.

      3. Pit

        Die fressen, so auch unsere Information, so ziemlich Alles, wenn sie nur genuegend Hunger haben. Aber das ist es wohl: solange sie einigermassen gut genaehrt sind – und das ist zumindest jetzt anscheinend der Fall – fressen sie nur das, was ihnen ganz lecker vorkommt. Heute Morgen habe ich sie gesehen, wie sie direkt vor dem Kuechenfenster sich guetlich getan haben: Mama Reh an einem Busch, der da waechst, Bambi an unserem Bodendecker. Aber ganz fein ums Gras herum! 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.