Archiv für den Tag 30. Oktober 2020

Mein „Meisterfoto“

fritten

So ein ganzer Tag Aufsicht bei einer Kunstausstellung, das kann ganz schön langweilig sein, vor allem, wenn nur wenige Besucher sich blicken lassen. Man sitzt da und darf seinen Posten am Eingang nicht verlassen.

Bis dann endlich die Pause kommt. Nichts wie raus, sich irgendwo hinsetzen und was essen. Currywurst mit Fritten am besten. Das esse ich zum Entsetzen mancher Zeitgenossen bei solchen und ähnlichen Gelegenheiten gerne.

Ein Lokal war in der Fußgängerzone von Gemünd bald gefunden, man konnte draußen in der Sonne sitzen und dem Treiben zusehen. Prima. Wurde aber auch blad langweilig, denn so viel ist an einem Sonntag im Juni auf der Fußgängerzone eines Eifelstädtchens auch nicht los.

Aus Langeweile habe ich was mit dem Handy gespielt und meinen CurrywurstmitFritten-Teller fotografiert. Waren wirklich lecker, die Fritten und gar nicht teuer.

Zurück in menschenleeren aber kunstvollen Hallen des KunstForumEifel (…Originalschreibweise…) habe ich dann das Lokal positiv bewertet und gleich auch das Bild zu Google Maps hochgeladen.

Mach ich öfters. Bin ja schließlich Local Guide, wie es so schön heißt. Da ich immer genau darauf achte, dass keine Menschen auf den Bildern zu sehen sind, werden die auch alle genommen. Und mehr oder weniger oft angesehen.

Der Renner, mein „Meisterfoto“, ist das obige Bild: Aufgenommen im Juni 2019 wurde es bislang 144.753 mal angesehen. Kann mir mal jemand erklären, wieso? gibt es so viele Leute, die sich für Currywurst und Fritten in der Eifel interessieren?