Schlagwort-Archive: kirschbaum

Jäger, Sammler, Gemüsebauern (2)

Kaum besaß ich ein eigenes Stückchen Land, begann ich mit der schon erwähnten Viehzucht in Gestalt von 7 Hühnern und einem Hahn und dem Gemüsebau. Ackerbau hat in meiner Familie Tradition. Doch während Großvater Stanislaus – auf dem Bild als Knabe zu sehen (ca. 1870) …

11staniganzjung

… und hier als Jüngling ….11stanijj

… während also Großvater Stanislaus noch 235 Hektar unter dem Pflug hatte, standen mir gerade mal 0,05 Hektar zur Verfügung. Die Hälfte dieses Schrumpfackers fiel für den Ackerbau flach. Dort pflanzte ich nicht etwa Blumen und Ziersträucher an. Das wäre zu kleinbürgerlich gewesen. Nein, ich pflanzte 3 Fichten, 1 Ahorn, 3 Birken, 1 Kirschbaum, 1 Holunder und 1 Apfelbaum. Eine 40jährige Douglasie stand schon da. Bald konnten die Eichhörnchen das Grundstück längs und quer überqueren, ohne den Erdboden zu berühren ….

IMG_0356

… und als mein Wald weiter Wuchs, konnte auch kein Sonnenstrahl mehr den Erdboden berühren, weder auf meinem Grundstück, noch auf dem der Nachbarn, was die armen Leute gar nicht gerne hatten.

Ich musste einsehen, dass sich auf einem kleinen Bürgergrundstück weder Wald noch Park realisieren lassen. Die Bäume wurden gefällt und zu Brennholz verarbeitet.

Dessen ungeachtet blieb ein vor Hühnern und spielenden Kindern …

IMG_03601200

… durch einen meterhohen Zaun geschützter Platz, auf dem ich die neuesten Erkenntnisse der Ackerbaulehre in die Tat umsetzte.

(wird fortgesetzt)

Raubvögel wie Amseln, Elstern und Tauben

IMG_1075

Statt am Computer zu sitzen und mein Leid zu klagen, sollte ich lieber im Garten Vogelscheuche spielen. viel Zweck hätte das allerdings auch nicht, denn im Gegensatz zu einer richtigen Vogelscheuche und im Gegensatz zu den Vögeln schlafe ich morgens gerne lange.

Es ist schon ein Leid mit den Kirschen. Als wir 1981 hier eingezogen sind, haben wir einen Kirschbaum gepflanzt, welcher prächtig gedieh. Was gibt es schöneres, als im Kirschbaum zu sitzen und sich so richtig mit Süßkirschen vollzufressen? Die Freude dauerte nicht lange, da stellte sich heraus, dass in beinahe allen Kirschen Würmer sassen. Wenn man es erst weiß, verdirbt das irgendwie den Appetit. Gelbtafeln aufgehängt, noch mehr Gelbtafeln aufgehängt, die Kirschen alle sorgfältig entsorgt, jahrelang rumexperimentiert, hat alles nichts geholfen. Baum gefällt.

Dann haben wir einen neuen Baum gepflanzt. Wollten ganz schlau sein und haben eine Sorte gewählt, die besonders früh reift, erste Kirschenwoche. Das ist irgendwie zu früh für die Kirschfluchtfliege. Aber: Jetzt sind wir im weiten Umkreis die ersten, deren Kirschen reif sind. Weshalb Elstern und Tauben sich über unsere Kirschen hermachen und alles fressen, was auch nur ein bisschen rot wird. Ach, früher war alles besser, da haben die Kinder räuberische Vögel mit Schleudern oder Luftgewehren vertrieben.  Heute dürfen die Kinder Vögel nur noch am Computer abschießen (http://www.spiele-kostenlos-online.de/fungames/lustige-ballerspiele/tommy-vs-birds/)   – und auch das nur solange, bis die zur Erziehung berechtigten dem Unfug ein Ende bereiten.

IMG_1076