Noch mal Instagram

Joh un do han isch  hin un her üvverlaat (um mal ein bekanntes kölsches Lied zu zitieren) und dann habe ich kurzerhand meinen gesamten Instagram-Account gelöscht und ….

… einen neuen angefangen, der jetzt streng auf Bilder von meinen täglichen kleinen und größeren Arbeiten beschränkt wird. Eine, wie ich im vorigen Beitrag geschrieben habe, kleine private Chronik. Mal sehen.

Das ist das erste Bild:

Advertisements

15 Gedanken zu „Noch mal Instagram

  1. Pit

    Hallo Martin,
    und wie geht das Lied bei Dir weiter? Vielleicht so: „Un han füür mech esu jesaa-aa-aaht, ‚Instajramm es Instajramm, et kütt nuur op de Inhalt aan.“
    Das mit diesen Social Media Accounts ist schon so eine Sache. Vieles läuft da ja auch nach dem Motto, „ich folge dir damit du mir folgst.“ Dieses Spiel mache ich einerseits nicht mit, andererseits merke ich aber bei meinen Blogs, dass nicht alle, die kommentieren, auch meine Blogs subskribiert haben, sondern dann meine ansehen, wenn ich die Ihrigen entweder kommentiert oder ein „Like“ hinterlassen habe.
    Viel Freude mit Deinem „neuen“ Instagram Account,
    Pit
    Für mich selber lasse ich es wie bisher: längere Beitraege bei „Pit’s Frtitztown News“, einzelne Bilder auf „Pits Bilderbuch“ und auf Instagram, und Hinweise auf meine Blogartikel und Nachrichten, besonders von hier [New York Times und Washinton Post]. Facebook kommt mir nicht ins Haus, bisher jedenfalls. Leider lassen sich manche Leute, Firmen und Organisationen allerdings nur noch über Facebook erreichen. Das ärgert mich.

    Antwort
    1. emhaeu Autor

      Genau das ist es, lieber Pit, es gibt tatsächlich Leute, die zwingen einen – oder sie wollen einen dazu zwingen, bei Facebook mitzumischen. Habe seit je ein, sagen wir mal, mindestens zwiespältiges Verhältnis zu Facebook.

      Antwort
      1. Pit

        Trotz auch meines zwiespaeltigen Verhaeltnisses zu Facebook habe ich mich gestern dort doch angemeldet, weil ich wirklich einen Kontakt brauchte und den nicht anders herstellen konnte. Aergert mich, aber nicht zu aendern. Ich bleibe aber dabei: aktiv zum Posten werde ich FB nicht nutzen.

      2. emhaeu Autor

        Mache ich auch fast nie, ich lese zu 99% nur mit. Aber auch das Mitlesen ist, wenn man ehrlich ist, wiederum zu 95% vertane Zeit. …..

      3. Pit

        Ich lese noch nicht einmal mit, sondern nutze es nur fuer Kontakte, und auch nur dann, wenn ich gar nicht anders an jemand herankomme, ihn aber unbedingt kontaktieren muss.

      4. emhaeu Autor

        Ich habe ein paar Journalisten, von denen ich gerne was lese, abonniert (sie sind also nicht meine „Freunde“, sondern ich sehe nur, wenn sie was gepostet haben). Da kann ich dann einfach sehen, ob mal wieder ein interessanter Artikel zu lesen ist. …. Führt aber auch nur dazu, dass ich zu viel lese.

    1. emhaeu Autor

      Danke – und einen schönen Gruß in den Süden! Sag mal, wo ich dir gerade schreibe, hat Du vielleicht eine Postadresse von H., die du mir per Mail zukommen lassen könntest? – ich wollte ihm was schicken mit der guten alten Post. Danke – Martin

      Antwort
      1. Ulli

        Es ist „meine“ alte Postadresse, falls du sie noch hast! Ansonsten maile ich sie dir später …
        sonnige Grüße an dich und Roswitha
        Ulli

      2. emhaeu Autor

        Danke, die Adresse müsste ich noch haben! Schöne Grüße, Sonne haben wir inzwischen genug, aber die sprichwörtliche Sonne im Herzen kann man immer gebrauchen, drum doch: Sonnige Grüße zurück!.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s