Tante Mame

auntie-mame-coverEin unterhaltsamer, lustiger, gut geschriebener und nicht belangloser Roman. Super, dass es so etwas gibt. 382 Seiten, die ich gerne gelesen habe.

Was mich wundert: Warum habe ich von „Tante Mame“ noch nie etwas gehört? Gut, man kann ja nicht alles kennen, aber diesen Roman gibt es immerhin seit den 50er Jahren auf Deutsch. Viele Auflagen hat er hier aber nicht erlebt, ganz im Gegenteil zu den USA, dort ist die Geschichte von der tollen Tante ein Mega- und Dauer-Bestseller. Ein lustiges Buch aus den USA – wahrscheinlich ist das für unsere deutschen Literaturpäpste Grund genug, „Tante Mame“ zu ignorieren. Der Roman kommt auch gar nicht verquält daher, lotet nicht die Tiefen der menschlichen Existenz aus, pflegt eine klare Sprache und verknäult nicht „kunstvoll“ Erzählperspektiven und Handlung. Sowas, scheint man hier zu denken, können nur die oberflächlichen Amerikaner schreiben. Dabei hat der Autor in dem Milieu, das er beschreibt, charakterisiert und karikiert, gründlich recherchiert: Er hat nämlich ein paar Jahre im Haushalt des Gründers von MacDonalds als Butler gearbeitet.

Genug Material für eine Gesellschaftsstudie, die, so einfach, locker und optimistisch sie daher kommt, keineswegs unkritisch ist, vergleichbar etwa den besten Komödien von Howard Hawks. Natürlich ist „Tante Mame“ auch verfilmt worden, 1958 mit Rosalind Russel in der Hauptrolle. Auch der Film war in den USA ein Kassenschlager, wurde für acht Oscars nominiert, erhielt drei Golden Globes. Und in Deutschland? Durchgefallen wie der Roman. Die deutsche Fassung ist weder im Internet noch im Handel erhältlich, nur die „Tolle Tanten“ – Filme mit Rudi Carrell.

tante-mame-patrick-dennis-L-1

Advertisements

8 Gedanken zu „Tante Mame

  1. Karl-Heinz

    Das Buch Auntie Mame habe ich nicht gelesen, aber den Film habe ich damals gesehen und wenn ich mich nicht täusche sogar am heimatlichen TV, denn so oft gehen wir nicht zum Kino.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s